Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).
LANDESENERGIEAGENTUR
SACHSEN-ANHALT
 
 

energiegeladen

02.2022

Online-Dialog zum Förderprogramm Sachsen-Anhalt ENERGIE

Zu Beginn des Jahres 2022 hat das Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt das Förderprogramm Sachsen-Anhalt ENERGIE um weitere 15 Millionen Euro aufgestockt. Ab sofort können Unternehmen wieder Förderanträge bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt stellen.

Für eine erste Orientierungsberatung sowie konkrete Fragestellungen bieten die Investitionsbank und die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt einen wöchentlichen Online-Dialog mit je einem wechselnden Kooperationspartner an. Im April findet der Online-Dialog an den folgenden Terminen jeweils von 14 bis 15.30 Uhr statt:

  • 07. April 2022
  • 14. April 2022
  • 21. April 2022
  • 28. April 2022

Partner der Veranstaltung am Donnerstag, den 7. April 2022, ist das RKW Sachsen-Anhalt.

Interessierte können sich hier anmelden. Anschließend erhalten Sie den Zugangslink.

Mehr erfahren

Kommunal-Sprechstunde: LENA informiert zur Kommunalrichtlinie mit neuer Veranstaltungsreihe

Ab April bietet die LENA für Kommunen regelmäßig stattfindende Sprechstunden an. In der neuen Veranstaltungsreihe wird die LENA Kommunen zunächst die Schwerpunkte der Kommunalrichtlinie vorstellen und offene Fragen dazu beantworten.

In der folgenden Übersicht finden Sie die Termine sowie die jeweiligen Schwerpunkte und Links zur Anmeldung:

06.04.2022 von 10:00 – 11:30 Uhr: Allgemeine strategische und investive Schwerpunkte der Kommunalrichtlinie für den kommunalen Klimaschutz in Sachsen-Anhalt; Anmeldung

27.04.2022 von 10:00 – 11:30 Uhr: Förderung des kommunalen Energiemanagements in der Kommunalrichtlinie; Anmeldung

18.05.2022 von 10:00 – 11:30 Uhr: Allgemeine strategische und investive Schwerpunkte der Kommunalrichtlinie für den kommunalen Klimaschutz in Sachsen-Anhalt; Anmeldung

15.06.2022 von 10:00 – 11:30 Uhr: Förderung des kommunalen Energiemanagements in der Kommunalrichtlinie; Anmeldung

Energiesparmeister 2022: Bewerbungsfrist bis 5. April verlängert

Aufgrund zahlreicher Nachfragen wurde die Bewerbungsfrist im Energiesparmeister-Wettbewerb verlängert. Alle Schulen in Sachsen-Anhalt haben nun noch bis zum 5. April 2022 Zeit, sich mit ihren Klimaschutz- und Energiesparprojekten um den Titel „Energiesparmeister 2022“ zu bewer­ben. Das überzeugendste Klimaschutzprojekt erhält als Landessieger ein Preisgeld von 2.500 Euro sowie eine Patenschaft mit der LENA.

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte können sich mit ihren Projekten auf www.energiesparmeister.de bewerben.

 
Mehr erfahren

Erster Austausch mit dem Kompetenzzentrum für kommunale Wärmewende

Wenige Tage vor der offiziellen Eröffnung des bundesweiten Kompetenzzentrums kommunale Wärmewende (KWW) in Halle an der Saale haben sich der Leiter Robert Brückmann und Teamleiterin Katrin Schulze mit dem Abteilungsleiter Energie des Umweltministeriums, Uwe Zischkale, und Ulrike Nestmann, Peter Steinfurth und Marko Mühlstein von der LENA ausgetauscht. Begleitet wurde das Gespräch von Referatsleiterin Kerstin Deller und Lukas Kleiner vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Vor allem die Bedarfe der Kommunen, die notwendigen Weichenstellungen und die Möglichkeiten der zukünftigen Zusammenarbeit standen im Mittelpunkt des Austausches. "Wir sehen mit der Eröffnung des Bundeskompetenzzentrums kommunale Wärmewende in Halle eine klare Win-Win-Situation für die Kommunen in unserem Bundesland, unsere Facharbeit als Landesgesellschaft und für das neue Bundeszentrum selbst. Das Team der LENA freut sich auf eine vertrauensvolle und fruchtbare Zusammenarbeit", so Mühlstein.

LENA ist Teil eines europäischen Innovationsprogramms zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen

In diesem Jahr ist das Land Sachsen-Anhalt mit der LENA als Projektpartnerin neben zwei weiteren Regionen in Slowenien und Finnland Teil des EIC Greenhouse Gas Programme. Dies ist ein Programm des European Innovation Councils zur Entwicklung von Technologien, die zu einer Reduzierung von Treibhausgasemissionen führen. Der European Innovation Council (EIC) ist wiederum ebenfalls ein Innovationsprogramm der EU zur Identifizierung, Entwicklung und Markteinführung von Technologien.

Der Co-Creation Service des EIC GHG Programms bringt Partner, die sich in der Transformation des Energiesystems befinden, mit einem EU-weiten Pool aus mehr als 600 Start-Ups und KMUs zusammen, um einen gemeinsamen Entwicklungsprozess anzustoßen. Dabei handelt es sich um die ersten Phasen der Produktentwicklung.

Als Projektpartnerin identifizierte die LENA vier verschiedene Herausforderungen - sogenannte „Challenges“ - die durch technologische Innovation gelöst werden könnten. Die technische Betreuung der Challenges liegt bei den Partnern der LENA in der Region. Hierfür konnte die LENA die Stadtwerke Magdeburg, die James Hardie Europe GmbH mit dem Aestuver Werk in Calbe (Saale) und die Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH gewinnen.

Die identifizierten Challenges liegen in der Verbesserung der lokalen Wärmenetze, der Klärgasgewinnung in kleinen Abwasserbehandlungsanlagen, der Nutzung der Wässer in den Bergbauschächten für die lokale Wärmeversorgung sowie im Bereich der Kreislaufwirtschaft und die Umweltauswirkungen in der industriellen Produktion.

Mehr erfahren

Zwei neue Leitfäden zum Energiespar-Contracting

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Energieagentur zwei neue Leitfäden zur Energiespar-Contracting-Beratung/ Projektentwicklung veröffentlicht.

Im Leitfaden zur Orientierungsberatung wird ausführlich die erste Phase zur Umsetzung eines Energiespar-Contracting-Projekts beschrieben. Hierbei wendet sich der Leitfaden insbesondere an Kommunen und ESC-Beratende. Die einzelnen Schritte der Beratung werden detailliert dargestellt und erläutert. Der Leitfaden setzt einen Standard für die ESC-Beratung, ebenso wie der bereits bestehende dena-ESC-Leitfaden, der den Fokus auf die konkrete Ausschreibung und Durchführung von ESC-Projekten legt.

Im Leitfaden zur Umsetzungsberatung im ESC wird die zweite Phase zur Durchführung eines Energiespar-Contracting-Projekts beschrieben. Alle Schritte einer Umsetzungsberatung werden detailliert aufgeführt und beleuchtet, von der Ausschreibung über die Umsetzung von Effizienzmaßnehmen durch den Contractor bis hin zur Einspargarantiephase. Auch dieser Leitfaden wendet sich insbesondere an Kommunen und ESC-Beratende. Er ist die fortführende Ergänzung zum bereits bestehenden dena-ESC-Beratungsleitfaden Teil 1 – Orientierungsberatung.

Mehr erfahren

Projekt Fluxlicon: Jetzt bewerben!

Plant Ihre Stadt, Gemeinde oder Ihr Landkreis Elektromobilitätsprojekte auf Basis Erneuerbarer Energien oder befinden Sie sich in der Umsetzung? Gibt es bereits erste Erfahrungen in Erneuerbare-Energien-Projekten und das Interesse, diese im Verkehrsbereich auszubauen? Dann bewerben Sie sich im Projekt Fluxlicon.

Fluxlicon entwickelt und pilotiert einen modularen und flexiblen Energiespeicher aus Second-Life-Batterien. Die Speicherarchitektur bietet eine Netzschnittstelle für die Integration Erneuerbarer Energien sowie „Fast Charging“ für einen schnelleren und kostengünstigeren Aufbau von Lademöglichkeiten. Zwei dieser Speicher sollen in jeweils einer Kommune in einer Pilotphase zum Einsatz kommen. 

Mehr erfahren

Umweltpreis 2022: Jetzt bewerben!

Noch bis zum 6. Mai 2022 haben Einzelpersonen, Hochschulen, Kindergärten, Vereine, Firmen, etc. Zeit, sich um den Umweltpreis 2022 zu bewerben.

Die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz (SUNK) zeichnet jedes Jahr beispielhafte Umweltaktivitäten und -projekte mit dem Umweltpreis Sachsen-Anhalt aus. In diesem Jahr richtet die SUNK ihren Preis verstärkt an Projekte, welche das Motto „Umweltschutz im Alltag“ in den Fokus rücken. Egal ob Bildungsmaßnahmen, mediale Aktionen oder praktische Umsetzungen, wie Upcycling oder Müll sammeln - gesucht werden Aktivitäten und Projekte, welche seit mindestens 1 Jahr aktiv sind und in Sachsen-Anhalt umgesetzt bzw. realisiert worden sind.

Eine Jury bewertet die eingereichten Wettbewerbsbeiträge und ermittelt die Preisträger*innen. In diesem Jahr ist auch die LENA mit Prokurist Dirk Trappe erstmalig als Jury-Mitglied vertreten. Ganz nach dem LENA-Motto "Wir machen Energiegewinner" freut er sich schon sehr auf die neue Aufgabe und ist gespannt auf die eingereichten Beiträge.

Neben Urkunden und Sachpreisen steht eine finanzielle Unterstützung im Gesamtwert von bis zu 15.000 Euro für die Prämierung zur Verfügung.

Mehr erfahren

Netzwerk Energiewende Jetzt e.V. bietet mehrere Workshops an

Wie Bürgerenergiegemeinschaften weiter zum Photovoltaikausbau beitragen können sowie die Vorgehensweise bei der Gründung von Genossenschaften sind die Schwerpunkte zweier Workshops des Netzwerks „Energiewende Jetzt e.V.“ im April:

Praxisworkshop "Lohnende PV-Projekte erkennen und gewinnen" am 8. April 2022 - Online und vor Ort in Frankfurt/Main

Online-Selbstlernkurs: „Solidarisch Wirtschaften - Genossenschaften gründen“ ab 25. April 2022

Mehr erfahren

Bundespreis Ecodesign 2022: Wettbewerb um herausragendes ökologisches Design

 

Unternehmen aller Branchen und Größen, Gestalterinnen und Gestalter und Studierende können sich noch bis zum 18. April 2022 mit ihren Projekten um den Bundespreis Ecodesign bewerben. Gesucht werden kreative Design-Ideen und Projekte, die zugleich höchste ökologische Anforderungen erfüllen. Das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt schreiben den Wettbewerb gemeinsam mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ) europaweit aus. Der Bundespreis Ecodesign ist die höchste staatliche Auszeichnung für ökologisches Design in Deutschland.

Mehr erfahren
Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt
 
 
Wir machen Energiegewinner.  
 
Twitter Name Facebook firmen name Instagram Name Youtube Kanal

Kontakt: Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA)

Olvenstedter Str. 66, 39108 Magdeburg
Tel. 0391 5067- 40 0, E-Mail lena@lena-lsa.de
www.lena.sachsen-anhalt.de

Copyright © 2022 LENA GmbH
Impressum

hochmuth@lena-lsa.de
Wenn Sie diesen Newsletter (an: anja.hochmuth@gmx.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.